Das gläserne Bürgertum und dennoch fehlende Transparenz

Wer nichts hat und wer nichts weiß, der gründet einen Arbeitskreis – ist eines der Sprichwörter, die mir besonders gefallen, wenn es um Problemlösungen geht. Diese Kreise heißen dann Task-Force, Weisenrat, Controlling-Rat, Expertengespräch etc.. Warum machen die Manager und Politiker das? Nun ich meine, weil sie nicht wissen, was sie tun sollen oder die Verantwortung an eine Gruppe von Leuten übergeben, die es ja besser wissen sollten. Ich habe mich nur an den Rat der namhafter Experten gehalten. So machte es auch Werner Faymann und Josef Pröll bei der Verstaatlichung der Hypo und so wird es in verschiedensten Teilen immer wieder  gemacht. Aber wie sammelt man die Fakten ? Nun ein bewährtes Mittel ist Transparenz durch die Schaffung einer Datenbank – eines Registers. Man nimmt alle Fakten kurzer Hand in eine Datenbank auf und nennt diese dann zum Beispiel Transparenzdatenbank, Kontoregister oder Lobbyisten-Datenbank. Jetzt würde man vermuten, dass dieses Mittel Grund zur Freude ist, jedoch das ist nur die halbe Wahrheit, denn in diesen Datenbanken herrscht meist ein hohes Maß an Ungenauigkeit und auch Ungerechtigkeit. Es wird immer nur eine Teilmenge von Förderungen erfasst, eine Teilmenge von Konten den richtigen Fällen zugeordnet und nicht alle Lobbyisten scheinen dort wirklich auf. Die schlauen unter uns sind in keiner Datenbank zu finden oder bereits bekannt, aber nicht zu belangen. KHG oder Bernie Eccestone (es gilt beiderseits die Unschuldsvermutung: Anmerkung des Autors) sind nur exemplarische Namen, die da dazu gehören könnten. Wenn einmal die Daten an einem Ort versammelt sind, auch wenn sie nicht alle Fakten wiedergeben, so wird jene Menge hauptsächlich genauer erfasst, die eh schon bekannt war. Meist kommen nur ganz wenige hinzu und die die man wirklich erwischen wollte, sind schon längst über alle Berge. Die sind, was Förderungen anbelangt, in ausgelagerten Gesellschaften von Gebietskörperschaften oder schon längst nicht mehr auf einem Konto am österreichischen Bundesgebiet zu finden.

3 Replies to “Das gläserne Bürgertum und dennoch fehlende Transparenz”

  1. Pingback: rbc canada login

Comments are closed.