Ein heißer Herbst – Eine Corona-Prognose

Posted on

Niemand hätte sich am Anfang des Jahres das vorstellen können. Greta und die Klimakrise hatte die Welt im Griff und mittlerweile hat Corona alle Schlagzeilenrekorde der Welt und der sozialen Medienrekorde übertrumpft. Man hat uns eingesperrt und wieder losgelassen und heute versucht man durch teilweise sinnvolle und teilweise fragwürdige Regeln unser Leben, die Arbeit, die Schule, die Wirtschaft wieder in einem Normalbetrieb überzuführen und mit Ampeln die Situation auch für die ganz Dummen einfach darzustellen, aber die Situation ist schlimmer denn je.

In vielen Ländern der Welt ist Corona außer Kontrolle und hat, wenn man sich das Potential anschaut, was da noch kommen kann nicht einmal noch ausgeschöpft. Wir sind weit entfernt von einer Herdenimmunität und können diese voraussichtlich gar nicht erreichen, weil Antikörper nur einige Monate oder gar nicht nachgewiesen werden können, d.h. die im Februar Corona hatten, könnten wieder ansteckend werden – weil krank waren sie vielleicht gar nicht. Ich unterscheide zwischen Überträger und Erkrankter. Überträger sind jene, die Corona in sich haben und ansteckend sind – das sind meiner Einschätzung die Mehrheit und jenen, die Corona in sich haben und wirklich, vielleicht auch schwer erkranken.

Ab ca. Ende September (KW40) haben wir wieder vermehrt Grippe Ansteckung und die nächsten Grippetoten, dann wird sich zeigen, wie man weltweit mit einer Doppelepidemie umgeht. Man wird nicht erkennen, ob jemand Grippe, einen grippalen Infekt oder Corona oder vielleicht beides in sich hat, außer man testet. Das Problem ist nur, dass die Tests nicht so günstig sind und man daher rasch günstige und schnelle Tests braucht, sonst erleben wir spätestens Ende September / Anfang Oktober das Vollchaos und zwar in jedem Land unterschiedlich.

Meine Prognose geht davon aus, dass mit Oktober – die Wienwahl ist am 11. Oktober und kann vermutlich unter diesen Bedingungen gar nicht mehr stattfinden. Amerika wählt am 3. November 2020 einen neuen Präsidenten – ob es dazu kommt ?

Ja selbst wenn wir es schaffen, irgendwie diese Wahlen durchzuführen, so sind dennoch die Wirtschaftlichen Schäden weltweit spätestens dann spürbar und werden diese massiv beeinflussen. Massenarbeitslosigkeit, erneuter Lockdown vor Weihnachten wird unser Leben und unseren sozialen Frieden massiv auf die Probe stellen. Daher sollten rasch folgende Schritte durchgezogen werden:

  1. Es muss ein Weltforum Corona organisiert werden, wo am weltweiten Lösungen, Impfstoffen, Regeln, Maßnahmen gegen Arbeitslosigkeit, Hunger, Verarmung, Währungsstabilität gearbeitet wird. Es reicht nicht, dass jedes Land seine eigenen Regeln hat, dass funktioniert so nicht. Der Handel, die Produktion, die Weltwirtschaft ist jetzt schon im massiv unter Druck. Wie will man da noch Autos produzieren, die keiner mehr kaufen kann.
  2. Es gehört die globale, bedingungslose Grundsicherung eingeführt.
  3. Es muss eine globale Finanztransaktionssteuer eingeführt werden.
  4. Arbeit und Beschäftigung für jeden. Der Staat soll Jobs schaffen.
  5. Verstaatlichung der Grundversorgung
  6. Globale freie Bildungssysteme
  7. Globaler Schuldenschnitt
  8. Austausch medizinischer Forschungsergebnisse
  9. Eindämmung der Transportwege
  10. Produktion on demand

2 Replies to “Ein heißer Herbst – Eine Corona-Prognose”

  1. Pingback: Jake Medwell

Comments are closed.