Jakob Dietrich

Der Wiener Dachdecker, Radprofi und Unternehmer in Gugging (Hotellier und Guggingbad) wurde laut Taufschein am 12. Februar 1873 in der Nussdorferstraße 42 geboren. Heute noch erinnert die Jakob Dietrich Gasse in Gugging an diesen Wahlgugginger, der auch Rad- und Motorradrennen in Gugging unter dem Titel „Circuit Gugging“ am 8. August 1920 veranstaltete.

Jakob Dietrich 1923

Er war Visionär und mit den berühmten Persönlichkeiten dieser Zeit befreudet. Gräf-Stift, Carl Zapletal, der Kaiser Franz Josef, alle kannten den Radrennprofi am Beginn des 20 Jahrhunderts, der verliebt war in Motoren aller Art.

In seinem Haus auf der Nussdorferstraße 42 hatte er lt. Lehmann auch einen Handel mit Motorenölen und Fetten.

Auch Flugmaschinen begeistert war Dietrich, so wie wahrscheinlich alle damals. Er selbst konstruierte den Dietrich-Flieger und lies ihn die Plöcking in Gugging runtersausen.

Gleitflüge mit dem Dietrich-Flieger. Am 18. d. M. machte in Gugging bei Wien Herr Jakob Dietrich mit dem von ihm entworfenen Gleitflieger, einem Doppeldecker, sehr interessante Experimente.

Auch das Dietrichbad – oder Guggingbad war legendär. Es war das größte Privatbad Europas.

Anlässlich des 100 jährigen Geburtstags des Circuit-Guggings am 8. August 1920 und als Hommage an diesen großen Wahlgugginger Jakob Dietrich wird für September 2020 ein Event in Maria Gugging angedacht. Die Planungen laufen bereits.

Eine Facebook-Gruppe – Circuit Gugging 2020 hat sich gebildet und dort möchten wir ebenfalls als Hommage an diesen Pionier und Visionär Dietrich eine Gruppe bilden, die dann den Circuit Gugging fährt, geht oder bestaunt.

Circuit Gugging 1920

One Reply to “Jakob Dietrich”

  1. Pingback: binance reviews

Comments are closed.