Über den Tod hinaus

Posted on

Allerheiligen – ein Feiertag für die Heiligen ? In Österreich auch ein Feiertag für die Lebenden. Gestern noch trieben sich Clowns und Hexen durch die Straßen und verkauften an den Türen der Eltern „Süßes oder Saures“ und die Hexennacht wurde gründlich in amerikanischer Tradition gefeiert. Es schwappt so vieles von Amerika rüber, vom Kaugummi, Pommes, Burger bis zum Santa Claus, aber ich sehe da keine Heiligen. Warum feiern wir also diesen Tag in Österreich ? Ein Heiliger ist laut der christlichen Definition ein Mensch Gottes, der als Vorbild für das Leben dienen soll. So steht es zumindest in den Religionsbüchern der katholischen Christen. Aber auch im Islam und im Judentum gibt es Heilige – wussten sie das ? Insofern dürfen diese Menschen auch in Österreich Allerheiligen feiern. In fast allen Religionen gibt es diesen Begriff, wenngleich auch mit unterschiedlichen Betrachtungsweisen. Jedoch eines ist gleich – sie gibt es. Wo sind diese Heiligen ? Laut dem christlichen Glaubensbekenntnis gibt es die Gemeinschaft der Heiligen, die zu Rechten Gottes im Himmel sitzen. Ob sie jetzt die ganze Zeit sitzen, oder doch was für die Menschen tun – z.B. Fürsprache halten, herumgehen, vielleicht sogar den Menschen dienen ist noch nicht herausgekommen. Heilig sein, kann auch sehr anstrengend sein. Viele Heilige sind Patron für alles mögliche, was die Menschen halt so glauben. Da gibt es Heilige für Zahnweh, für alle Krankheiten, für Autofahrer und für Blitzschlag, für Tiere wie Ziegen und Esel, ja sogar für die Entdeckung von Diebstahl. Manche haben sogar mehrere Aufgaben – das muss stressig sein. Aber Stress kennen diese Heiligen nicht, denn es gibt dort keine Zeitumstellung, weil es keine Zeit gibt – es gibt auch keine Materie, sondern nur reine Energie. Als gelernter Naturwissenschaftlicher steigt man da komplett in ein mystisches Vakuum, aber so ist mal der Glaube an das Leben nach dem Tod hinaus. Es ist nicht fassbar, es ist nicht messbar, denn reine Energie ist weder angreifbar, noch messbar. Man braucht die Materie, einen Körper dazu um Messen zu können. Nutzen wir den Tag um darüber nachzudenken, was über den Tod hinaus, bleibt. Werden wir auch einmal für etwas zuständig  sein ? Die Antwort ist ja. Wir sind zuständig über unser Leben und dessen Folgen nachzudenken. Neuesten Erkenntnissen über den Klimawandel wird Österreich in 100 Jahren durchschnittlich bis zu 4 grad wärmer sein als jetzt. Jetzt hat es in Kierling huschige 3 grad und meine morgentliche Wanderung, die ich an Samstagen, Feiertagen und Sonntagen durchführe, wird sicherlich spannend kalt. Aber denkt man das weiter – so war’s das mit dem richtigen Winterurlaub in Österreich. Im Sommer hatten wir heuer 3-4 gefühlte Hitzewellen. Der Neanderthaler hat rund 200.000 Jahre auf unserer Erde gelebt und ist dann urplötzlich von der Erde verschwunden. Seine Kunst, sein Wissen liegt in irgendwelchen Höhlen von Gibraltar, wo die letzten seiner Art Zuflucht gefunden hatten. War es der moderne Mensch – der homo sapiens – oder das Klima, das ihn umbrachte – wir wissen es nicht genau. Fest steht, auch er verehrte Heilige, die Gräber wurden geschmückt und mit reichen Beigaben für das Jenseits bestückt. Nehmen wir uns diesen Tag um darüber nachzudenken, wofür wir selbst Vorbild sein könnten.

3 Replies to “Über den Tod hinaus”

  1. Pingback: dơi bay vào nhà

Comments are closed.