Fotos

Gegen Nutzungsvereinbarung und Honorar werden folgende Bilder hochauflösend zugesandt und können mit Angabe des Fotocredits „(c) Peter Havel“ veröffentlicht werden. Presse und Agenturanfragen werden ebenso gerne angenommen.

Sämtliche Orginalbilder sind im Format 3000×2000 pixel, 300dpi, die Metadatenbeschreibung im IPTC-Standard, Format jpg-Dateien, der Farbraum ist sRGB.

Die Beschlagwortung ist ausführlich, ebenso die Beschreibung und der Titel.

Die Kirche von Scheiblingstein im Wienerwald wurde am 3. Juli 1955 von dem Wiener Erzbischof Kardinal Innitzer geweiht. Der Gedenktag des Hl. Hubertus ist am 3. November.

Kürbisbauer in Haselbach

Stift Heiligenkreuz - Ausflugsziel und Hochzeitskirche

KLOSTERNEUBURG, WIEN (ph): Jeweils von Donnerstag bis Sonntag lädt die BeachBar Blue7 Lounge und der Stand Up Paddling Surf Verleih zum Beach Club Summer Feeling nach Klosterneuburg.

Im Schloßpark Grafenegg ist ein Hundefriedhof angelegt

Kreisgrabenanlage Puch und Porrau in NÖ. Relikte aus der Jungsteinzeit

Fotogalerie zum hängenden Stein von Königstetten

Schlafmohnfelder, Galerie Hollabrunn, Pulkau

Fotos mit Thema Juden in Klosterneuburg

Monsignore-Josef-Luger-Platz ist der momentan beflaggte Hauptplatz vor der Kirche mit Kulturhaus St. Andrä – Wördern. Der Platz ist benannt, nach dem ehemaligen Pfarrer von St. Andrä v.d.Hgt. Monsignore Josef Luger, der am 27. Dezember 2013 im Alter von 79 Jahren verstorben ist.

Heuriger Chateau Kierling, Familie Fabian

IST-Austria Teich

WIEN, KUCHELAU (ph): Während sich die Hangbrückensanierung noch hinzieht (lt. Homepage MA29 Baubeginn für Sanierung verzögert sich) wird die temporäre Fußgeher- und Radwegbrücke in der Kuchelau errichtet. Die Projektleitung hat die MA29, die durchführende Firma hat die Vorarbeiten für die 2 Paneelbrücke abschließen können (Der Kierlingtaler berichtete). Nächste Woche soll dann die Brücke auf die Pfeiler aufgesetzt werden.

Bisamberg an der Wiener Pforte, am gegenüberliegenden Ufer der Donau zu Klosterneuburg ist jedenfalls einen Ausflug wert

KIERLING, MARIA GUGGING: In den Katastralgemeinden Kierling und Maria Gugging ist morgen, Mittwoch, 6.5.2020, wieder Restmüll. Die Restmülltonnen sind manchmal so voll, dass der Deckel nicht ganz zu geht. „Bitte sorgen sie dafür, dass die Kübel geschlossen sind. Tiere könnten sich verstecken, üble Gerüche entweichen, die Vögel holen sich was und vor allem beim Aufladen kann dann immer wieder was rausfliegen. Daher bitte ordentlich schließen und so am Straßenrand platzieren, damit die Fußgänger auch gut vorbei können. „, sagt auch Thomas Pöll vom Wirtschaftshof, der kurzfristig zu diesem Thema telefonisch befragt wurde. Danke für dieses kurzfristige Interview. Quelle: Homepage der Stadtgemeinde Klosterneuburg

In der Kuchelau wird die Pontonbrücke für den Radverkehr gebaut

Biomasseheizwerk IST Austria in Maria Gugging, seit 2010 im Betrieb

KLOSTERNEUBURG: Der Au-Erlebnisweg beginnt beim Parkplatz zum Bahnhof Klosterneuburg-Kierling und führt durch den benachbarten Auwald, der früher noch mitten in der Donau war. Die Donau führte direkt beim Stift Klosterneuburg vorbei und nur der sogenannte Durchstich erinnert an diese Zeit. Der Auwald ist Erholungsgebiet, geeignet für Kinder, zum Radfahren, Laufen, Spazieren gehen, In 42 Bildern erfahren sie, was sie erleben können.

KLOSTERNEUBURG: Der Auwald gehört zu Klosterneuburg. Entlang vom Durchstich geht ein kleiner aber feiner Weg. Dort ist eine Bank - die von Schülern des BG / BRG Klosterneuburg projektiert wurde. Diese Bank wurde der Bevölkerung der Stadtgemeinde Klosterneuburg 2012 als Geschenk übergeben. Den Entwurf machte Raiffeisen - Preis - Gewinner VALENTIN HAAS.

Kierling (ph): Die Ried "Irrenfeld" wird oft mit Haschhof und Gugging und den Irren in Verbindung gebracht. Recherchen zu Folge kommt, kommt das Irrenfeld vom "HERUMIRREN".

MARIA GUGGING (ph): Schweren Herzens mussten die Maifeiern der SPÖ Klosterneuburg heuer abgesagt werden....So Michael Wieshaider, Stadtparteivorsitzender von Klosterneuburg im Aushang.

WIEN, IX: Jakob Dietrich, Dachdecker, Flugpionier, Radprofi, Motorradprofi, Gründer des Gugging Bads in Klosterneuburg / Ortteil Gugging wurde laut Taufschein am 12. Februar 1873 in der Nussdorferstraße 42 geboren. Dieses Haus gehörte damals innerhalb des Gürtels zu den Bezirken Wiens. Später hat Jakob Dietrich in diesem Haus seine Ziegeldeckerei gehabt und zur Überraschung einen Handel mit Motorenölen.

Kartause Mauerbach, ehemaliges Kloster, gegründet im 14 Jahrhundert. Später war es Versorgungshaus. Ein Haus für unheilbare Kranke. Die ekelhaft Kranken wurden unter Josef II hier von der Kommune Wien untergebracht. Ende des 2. Weltkriegs war es Zivilistenspital. Heute gehört es der Republik Österreich

Der Wienerwaldsee, 20km westlich von Wien; Lebensraum einer vielfältigen Tier- und Pflanzenwelt.

Die Tempelbergwarte in St. Andrä - Wördern ist ein Aussichtspunkt der Superlative

Selbstportraits mit Langzeitbelichtung

Impressionen zum Wochenende aus dem Kierlingtal am 24. April 2020

Schloss Judenau - erbaut im 16. Jahrhundert. Die Schlosskirche, ehemalige Wolfgangskirche wurde durch das große Erdbeben von Neulengbach 1590 zerstört und von den Türken 1683 schwer beschädigt.

RAPPOLDENKIRCHEN, SIEGHARTSKIRCHEN (ph): Die Spatenstichfeier für das Puppentheatermuseum Rappoldenkirchen erfolgte am 28. September 1996 am Peziweg. Das "Pezi-Haus" mit Puppentheater und Museum in Rappoldenkirchen wurde am 11. Juni 1999 gesegnet und eröffnet - genau nach 50 Jahren, da Kasperl und Pezi am 11. Juni 1949 ihre erste Vorstellung gaben. Frau Marianne Kraus (Pezi) konnte noch von Ihrer Krankheit gezeichnet an der Eröffnung teilhaben. Kurz nach der Eröffnung stirbt sie am 29. Juni 1999. Quelle: (Josef Pilsinger, GESCHICHTE VON SIEGHARTSKIRCHEN 2000).

Greifenstein (ph): Sonntag, vormittags fand am Gelände der Fa. Karner in Greifenstein eine Übung der Suchhunde des Roten Kreuzes Niederösterreich / Abschnitt Tulln statt. Das Rote Kreuz Tulln gründete im Juni 2015 eine eigene Suchhundestaffel. Diese besteht derzeit aus 17 Teams, sowie 6 Helfern und wird von Staffelkommandant Manfred Lechner geleitet (Quelle Homepage Suchhunde Rotes Kreuz Tulln).In diesem Bildbeitrag sollen Eindrücke vermittelt werden, die unvergesslich für den Fotografen Peter Havel sein werden. Die Suchhunde lernen in Ihrer 2-3-jährigen Ausbildung und mehreren Prüfungen gemeinsam mit Ihrem Hundeführer, im Durchschnitt dreimal wöchentlich, Einsätze in der Fläche (Vermisste Personen z.B. Demente Personen, Kinder…) oder Verschüttete zu bergen. Spielerisch und mit ungemeinem Elan halten Sie ihre Hundeführer auf Trapp (Bergauf und Bergab). Danke auch an die „Opfer“, die auf Matten und teilweise mit Helm den Einsatz unterstützten. Gott sei Dank, waren die Wetterbedingungen annehmbar, da der Einsatz doch einige Stunden in Anspruch nahm und man in Trümmern, Containern oder im Wald still und bewegungslos auf die Suchhunde und Ihre Hundeführer warten musste.Danke jedenfalls auch an die Fa. Karner, die das optimale Gelände bei trockenen Wetterbedingungen mit Abhang für Seilübungen, Trümmer, Schotter, Bunker, Wiese und Wald bei einem großartigen Panorama auf die Donau von Stockerau bis Kreuzenstein geboten hat.

Ein Garten in Kierling - Heimat und Sehnsucht gleichzeitig.

Nachtspaziergang IST-AUSTRIA

KLOSTERNEUBURG (ph): Am 6. März 2020 fand im Gemeinderatssaal 200 des Klosterneuburger Rathauses die konstituiernde Sitzung des Gemeinderats, Angelobung der Gemeinderäte, die Wahl der Bürgermeister, der Vorstände und der Ortsvorsteher statt. Einige Impressionen vom Pressefotograf Peter Havel

Circuit Gugging war ein Motorradrennen im August 1920. Jakob Dietrich war dabei und Organisator. Vorbereitung für eine Circuit Gugging Challenge oder ein Motorrad-Rennen 2020 anlässlich 100 Jahre Circuit Gugging ?

MARIA GUGGING (ph): Neben der Bushaltestelle "MARIA GUGGING KIRCHE" wurde eine Bücherzelle aufgestellt. Bücher wollen gelesen werden. Also wer nicht ein neues Buch bestellen will --> Buchhandlung Klosterneuburg und nicht bei Amazon) sollte vielleicht einmal dort einen Blick reinwerfen. Man kann sich Bücher kostenlos ausleihen, reinstellen, mitnehmen, dort lassen... Keine Anmeldung - keine Kosten. Für alle jene, die derzeit nicht das Haus verlassen sollten oder können ist dieser Artikel gedacht, denn ich habe für Sie in die Bücherzelle geschaut, was es dort so gibt.

HAUSLEITEN, BEZIRK KORNEUBURG (ph): Im frühen Mittelalter wurden erstmals Fastenkrippen gebaut. Der Verband der Krippenfreunde Österreichs hat eine eigene Ortsgruppe Hollabrunn (siehe Homepage) und informiert über den Bau, dieser wundervollen Fastenkrippe in Hausleiten, Bezirk Korneuburg. Sie zeigt die Leidengeschichte von Jesus und auch die Auferstehung. Sie wurde, wie ein Schild daran zeigt: 2015/2016 unter der Leitung von Krippenbaumeister Reinhard Amon erbaut. Am 6. März 2016 wurde sie von Weihbischof DDr. Helmut Krätzl gesegnet.

Zeiselmauer/Cannabiaca (ph): Der Römerrundgang in Zeiselmauer oder Cannabiaca, wie das östlichste Kastell der Provinz Noricum hieß, ist ein Spaziergang durch die historische Vergangenheit mitten im östlichen Tullnerfeld. Die Donau bildete die nördliche Grenze des römischen Reiches in dieser Gegend und so wurden hier Militärstützpunkte zur Sicherung betrieben, wo rund 500 Soldaten Ihren Dienst verrichteten.Der Heilige Florian von Lorch soll hier nach einigen Quellen sogar geboren sein, kam hier vermutlich aber zumindest vorbei, genau wie der Kaiser Marcus Aurelius. Zeiselmauer lag damals an der Römerstraße entlang des Limes – die heutige B14. Rund um die Völkerwandung im 5 Jahrhundert wurde das Lager verlassen, jedoch sind monumentale Bauwerke, die Burgus, der Fächerturm und Körnerkasten gut erhalten. Tauchen sie ein und nützen sie die milden Temperaturen für einen Sonntagsspaziergang entlang des Römerrundgangs in Zeiselmauer.

kinderzeichnungen oder kunst - ein perspektivenwechsel - von der kinderanstalt zur galerie gugging

Maria Gugging, Klosterneuburg (ph): Heute Abend ist das große Opening der Sonderausstellung von oswald tschirtner.! Im Museum Gugging, 19h.Eine, der „ Ikonen von Gugging“, wie Kurator und künstlerischer Leiter Prof. Johann Feilacher, anlässlich eines Pressefrühstücks den 2007 verstorbenen Künstler nannte, zeichnete und malte 100te Werke, die in Rahmen dieser umfassenden Personale zu bewundern sind.Am 24. Mai 2020 wäre der Künstler 100 Jahre alt geworden. Er starb 2007 im 86ten Lebensjahr und wurde in Perchtoldsdorf begraben. Die Ausstellung wird heute Abend unter dem Titel „das ganze beruht auf gleichgewicht“ im Museum Gugging eröffnet. Weitere Informationen über Anreise und Öffnungszeiten erhalten Sie auf der Homepage vom Museum Gugging unter https://www.museumgugging.at/. Die Ausstellung läuft bis 27. September 2020