St. Hubertus

SCHEIBLINGSTEIN, WEIDLINGBACH (ph): Die Kirche von Scheiblingstein im Wienerwald wurde am 3. Juli 1955 von dem Wiener Erzbischof Kardinal Innitzer geweiht. Der Gedenktag des Hl. Hubertus ist am 3. November.

Posted on

Der Leeberg

Der Leeberg ist ein Relikt aus der Hallstadt-Zeit (800v Chr. – 400v. Chr). Bekannt vorallem ist diese Zeit durch die Funde rund um Hallstadt. Mit Leeberg bezeichnet man einen Hügel – der einst Wallburgen trug – einen Mugel . Daher auch der Nachbarort „Großmugl“. … weiterlesenDer Leeberg

Posted on

Schloss Greillenstein

BEZIRK HORN / Röhrenbach (ph): Ein wahres Schmuckstück wird derzeit im Bezirk Horn weiter erhalten, das Schloss Greillenstein. Erstmals im 14 Jahrhundert erwähnt und heute Schlosspark und Ausflugsziel.

Posted on

Die Burg Greifenstein

Greifenstein, ein Ortsteil der Marktgemeinde St. Andrä Wördern ist ein markanter Punkt auf der Landkarte, denn er ist Teil des letzten Ausläufer des Wienerwaldes vor dem Donaudurchbruch, Wiener Pforte. Bereits bei den Römern oder wie … weiterlesenDie Burg Greifenstein

Jakob Dietrich

Der Wiener Dachdecker, Radprofi und Unternehmer in Gugging (Hotellier und Guggingbad) wurde laut Taufschein am 12. Februar 1873 in der Nussdorferstraße 42 geboren. Heute noch erinnert die Jakob Dietrich Gasse in Gugging an diesen Wahlgugginger, … weiterlesenJakob Dietrich

Soldatenfriedhof Oberwölbling

Der Soldatenfriedhof Oberwölbling liegt am Nordhang des Ortes – Richtung Dunkelsteiner Wald, wo im April / Mai 1945 erbittert gekämpft und gestorben wurde. Rund 4000 vorwiegend deutsche Soldaten und Kriegsopfer sind hier begraben.

Kreisgrabenanlage Puch

Die Bildergalerie zeigt Porrau und Puch, 2 Kreisgräben in Bezirk Hollabrunn – Relikte aus der Jungsteinzeit in NÖ. PUCH / BEZIRK HOLLABRUNN (ph): Vorher waren Menschen noch Jäger und Sammler und zogen umher und plötzlich … weiterlesenKreisgrabenanlage Puch

Wiener Pforte

Die Wiener Pforte wird als Durchbruch der Donau zwischen Bisamberg und Leopoldsberg Richtung Wien bezeichnet. Wann dieser Donaudurchbruch erfolgte, lässt sich nicht genau sagen. Jedenfalls ist der Bisamberg sogenanntes Flyschgestein – Meeresablagerungen, wie man an den Steinbrüchen gut sehen kann. … weiterlesenWiener Pforte