Der Begriff des Kierlingtals war 2014 nur wenigen bekannt – zumindest Google oder Facebook, sowie die Landkarten dieser Welt kannten diesen Begriff gar nicht, obwohl z.B. schon Egon Schiele das Kierling Valley malte. Am 25. September 2016, da war von dem Verein „Die Kierlingtaler“ noch keine Rede, wurde auf einem Donauschiff das Lied aus dem Kierlingtal gespielt und viele fragten, wo denn das Kierlingtal sei. Am 26. September 2016 wurde daraufhin eine eigene Webseite kreiert, kierlingtal.at, mit einer privaten Initiative von ein paar Kierlingtaler, die versuchen wollten den Begriff in die Landkarten dieser Welt zu bekommen. Dieses schöne Tal zwischen Hagenthal und Niedermarkt sollte zum einheitlichen Begriff werden, es sollte es in die Landkarten, in die Köpfe schaffen. Diese „Initiative Kierlingtal“ mündete dann in der Diskussion dann in einer Vereinsgründung „Die Kierlingtaler“ und am 1. Dezember 2016 wurde von Markus Fuchs und Peter Havel der Verein „Die Kierlingtaler“  gegründet.

Heute – ein Jahr nach Vereinsgründung – ist der Begriff medial vertreten, im Google, auf Facebook, ja sogar auf den Landkarten dieser Welt offiziell.

Hier einige Beispiele aus jüngster Vergangenheit:

http://www.heute.at/oesterreich/niederoesterreich/story/T-Mobile-Sender-in-Teilen-Klosterneuburgs-down-48309457

https://www.facebook.com/pages/Kierlingtal/330653837285220

„Bei uns daham“ von Die3 die am 10. Dezember 2017 ihr offizielles Fantreffen in der Stieglhütte – Stiegl-Ambulanz – Wien haben. Kommen sie und feiern sie mit Die3.

Wir sind stolz auf diese Geschichte.

Die Kierlingtaler“    

Hauptstraße 232b
3400 Klosterneuburg
ZVR: 203461909
Email: info@kierlingtal.at
Web: http://www.kierlingtal.at

 

 

Das bereits 8. Kierlingtaler Treff war eine wirklich gute, konstruktive Diskussion mit anschließenden Kostproben. Diesmal gab es aus dem Treber vom Schaubrauen ein sogenanntes Treberbrot als Kostprobe mit Butter und Schnittlauch und die selbstgemachte Kierlingtaler Suppenwürze.

Kierlingtaler Treberbrot

Kierlingtaler Suppenwürze

Da ist nur regionale Natur drinnen. Treber ist der gefilterte, natürlicher Rückstand  nach dem Läutern beim Bierbrauen. Dieser wird mit Mehl, Germ, Kierlingtaler Märzenbier und Gewürze zu einem selbstgebackenen Brot verarbeitet. Die Kierlingtaler haben es sich zum Ziel gesetzt neben der Förderung der Region Kierlingtal, Förderung der Kierlingtaler Betriebe auch vielleicht eigene Produkte zu designen. Ein Kierlingtaler Produkt ist z.B. auch die Suppenwürze, die zu 99% Gemüse hergestellt werden kann. Suppengrün aus der Region, Liebstöckl, Petersilie, Rapsöl, Salz macht dies zu einer leckeren Suppenwürze. Geschmacklich kommt da kein Suppenwürfel mit, wo teilweise nur 4% Gemüse drinnen ist. Wenn auch sie ein echtes Kierlingtaler Rezept kennen und mit dabei sein wollen, so kommen sie doch zum nächsten Kierlingtaler Treff am 23. November 2017 dazu und werden sie Mitglied. Die Kierlingtaler sind ein Verein für ALLE Menschen, die mit dem Kierlingtal verbunden sind.

Weitere Ankündigungen über Treffen finden sie auch in unserer Facebookgruppe „Die Kierlingtaler“ oder hier auf http://www.kierlingtal.at

Die Kierlingtaler“    
Hauptstraße 232b
3400 Klosterneuburg
ZVR: 203461909
Email: info@kierlingtal.at
Web: http://www.kierlingtal.at