Gleitflugversuch Jakob Dietrich am 13. Februar 1910

Am 13. Februar 1910 unternahm Jakob Dietrich – der auch den Circuit Gugging 1920 veranstaltete einen Gleitflug in seinem Doppeldecker – vermutlich auf der Plöcking in Maria Gugging. Ein Zeitungsbericht aus der Allgemeinen Automobil Zeitung vom 27. Februar 1910 zeigt sogar ein Foto.

http://anno.onb.ac.at/cgi-content/anno?aid=aaz&datum=19100227&seite=9&zoom=33

Gleitflüge mit dem Dietrich-Flieger.

 Am 18. d. M. machte in Gugging bei Wien Herr
 Jakob Dietrich mit dem von ihm entworfenen Gleit-
 flieger, einem Doppeldecker, sehr interessante Experimente.
 Etwa 300 Personen, darunter viele Wiener Ausflügler
 und Wintersportsleute wohnten den Versuchen bei.
 Dietrich flog zuerst nicht selbst mit dem Apparat, er über ­
 ließ ihn Herrn Franz Dolezal. Die Distanz betrug
 142 Schritte, also zirka 100 Meter. Der zweite Gleitflug, den Herr Dolezal ausführte, war ebenfalls ziemlich lang, aber etwas kürzer als der erste. Ein Flug, den Herr Dietrich selbst machte, ergab etwa das gleiche
 Resultat. Der Apparat flog stabil. Herr Dietrich hat
 bereits einen zweiten Apparat gleicher Anordnung, der
 einen Motor versehen wird, in Arbeit. Er hofft zu
 Beginn des Frühjahres damit auf das Steinfeld bei
 Wiener-Neustadt zu kommen.

Comments are closed.