Kein Brillenbeschlag mehr durch Mundschutz

KLOSTERNEUBURG (ph): Der Mundschutz ist Vorschrift – sowohl für die Supermarkt Mitarbeiter als auch für Kunden. Jetzt hat die heimische Produktion auf Mundschutz umgerüstet und produziert laut Auskünften Millionen an Mundschutzmasken täglich für diesen Zweck – ABER.

DIE BRILLEN BESCHLAGEN DURCH DEN MUNDSCHUTZ 

DAMIT IST JETZT SCHLUSS:

5 TIPPS von Peter Havel, zusammengetragen aus Plaudereien mit Fachoptikern im Bezirk Tulln und eigene Recherchen

  1. Nicht jede Mundschutzmaske ist geeignet, Ihren Mund und Nase ordentlich zu bedecken. Der „heiße“ Atem strömt oben raus und durch den Wärmeunterschied entsteht der Beschlag. Versuchen sie eine Maske zu finden, die Ihre Nase ordentlich abschließt und den Atem eher nach unten ausströmen lässt.
  2. Es gibt Mikrofasertücher, die zusätzlich Antibeschlagmittel draufhaben. Die sind sehr zu empfehlen. 
  3. Es gibt Anti-Beschlag-Sprays / Gels, die wirken oft nur kurzfristig. Diese sind aufzusprühen und mit einem weichen Brillentuch abzuwischen. 
  4. Hausmittel wie Seife oder Rasierschaum sind eher nicht zu empfehlen, auch wenn sie kurzfristig gute Dienste leisten. Der Seifenfilm ist nicht abzuspülen. 
  5. Spülmittel – möglicherweise ist Ihre Brille nicht ganz sauber.

Ein Tipp auch noch. Passen Sie beim Herunternehmen vom Mundschutz auf, dass Sie ihre Brille nicht gleich mit runterschmeißen. 

Alles Gute weiterhin – mit Durchblick 😉 und G’sund bleiben