Kürbisgulasch

Posted on

Kürbis kann grundsätzlich dort eingesetzt werden, wo man Erdäpfel (Kartoffel) einsetzt. Insofern ist es nicht verwunderlich, dass man auch ein leckeres Kürbisgulasch macht.

3 große Zwiebel in etwas Maiskaimöl anschwitzen lassen. Diese dann mit 6EL edelsüßen Paprika untermischen und mit 6 EL Balsamico Pecoraro (aus dem Kierlingtal) ablöschen. 1,5l Kierlingtaler Wasser dazu und 2kg würfelig geschnittenen Hokaido-Kürbis mit Schale. Majoran, Kümmel, 100g Gemüsesuppenwürze (selbstgemacht), 6 Lorbeerblätter, 2 EL Salz köcheln lassen, immer wieder umrühren. Das Wasser sollte leicht den Kürbis bedecken. Dann kommen 2 Kartoffel gerissen dazu, damit man einen sämigen Saft bekommt.

Den Kürbis nicht zerkochen sondern bissfest (ca. 15min) köcheln (Achtung sehr heiß beim Kosten).

Anschließend gebe ich noch eine würfelig geschnittene Braunschweiger dazu und lasse bei abgedrehten Herd das ganze 20min heiß stehen. Dann eventuell mit Weißbrot servieren.

 

 

 

One Reply to “Kürbisgulasch”

Comments are closed.